Das ist das Logo dieser Website.Hallo Besucher/-in. Dies ist meine private Website mit philosophischen und anderen Inhalten (Politik, Internet, Spiele).

Ich bin ein publizierender Philosoph, der ebenso zur letzten Generation der reinen Bücherphilosophen gehört wie zur ersten Generation der Webphilosophen, in der Zeit. Ich habe die grossen alten Schunken der Klassiker noch selber gelesen und nutze jetzt aber auch rege das Internet mit seinen ganzen Sekundärinformationen (inkl. dem Betreiben der eigenen Website mit einigen Spezialseiten zur Philosophie).

Philosophie und Internet gehörten denn auch stets zu den bedeutendsten Themen auf dieser Website. Die persönlichen Eckdaten dazu: 1988 Erster PC, 1992 Beginn meines Interesses für die Philosophie (-> Philorel, Philotimeline), 2000 Internetzugang (-> Links) und Webpublisherkurs (-> Webpublishing, Internetbegriffe), 2001 Website online, 2003 Erstes philosophisches Buch (drei weitere Bücher 2016-2018 -> Verlag, myphilosophie).

Ein neueres Thema (seit 2018) ist der Bereich der Brett-, Karten- und Würfelspiele (-> Spielemuseum). Hobbymässig habe ich - in ganz kleinem Stil - schon in meiner Kindheit selber Spiele kreiert. Die Beschäftigung mit Spielen ist für mich v.a. auch ein guter Ausgleich zu meiner philosophischen Tätigkeit, allerdings haben sich die beiden Themen auch verbunden (in der Spielphilosophie).

Das allerneuste Thema ist die (-> Wissenschaftstheorie, seit Sommer 2020). Die Seite zur Ökologie (-> Ökoseite) ist in den bewegenden Jahren 2019/2020 entstanden (Ökoproteste der Klimajugend 2019, Coronakrise 2020 [mit dem Lockdown, welche die westliche Gesellschaft ziemlich erschüttert hat - für mich zwei verschiedene Aspekte derselben Natur- und Umweltdiskussion, die wir heute führen]).

Die weiteren Seiten thematisieren die politische Schweiz (-> Wahlen, Geschichte, Daten; inkl. einem Offenen Brief an den Bundesrat bezüglich der negativen Wahlbeteiligung) - für mich auch ein philosophisches Thema (in der einzigen realexistierenden Direkten Demokratie der Welt). Ferner gibt es die diversen begleitenden und ergänzenden Seiten (-> Homepage [diese hier], Sitemap, Person, Kontakt).

Anleitung zum Gebrauch dieser Website. Natürlich merkt man dies auch so, trotzdem möchte ich es hier speziell erwähnen: dass einige Seiten eher für eher für Fans, Freaks und Geeks eines bestimmten Gebietes gemacht sind - das gilt insbesondere für lange Informationsseiten wie etwa die Philosophentimeline und das Spielemuseum (meine Freude an Listen aller Art ist unverkennbar). Wer sich kurz über mich und meine Philosophie informieren möchte, dem seien die Seiten über Person, Verlag (mit einer Vorstellung der Bücher) und Philosophie (mit einer Zusammenfassung meiner Philosophie) empfohlen.

Mit der Aufschaltung der Website gehörte ich im Jahr 2001 zu den Webpionieren von selber gestalteten privaten Websites der zweiten Generation. Website Templates und Social Media haben dazu geführt, dass es nicht mehr allzu viele private Websites im Netz gibt. Die meisten Privatsites aus jener Zeit sind entweder schon längst aus dem Internet verschwunden oder werden nicht mehr aktualisiert. Bei meiner Seite sieht man auch ein gutes altes Stück Nostalgie, oder den Traum von einem Internet, welches voll ist von solchen privaten Seiten, die sich mit speziellen Themen ausführlich auseinandersetzen und so ein riesiges privates Wissensnetz begründen (ich glaube, das war die ursprüngliche Vorstellung vom Internet, vor dessen Kommerzialisierung).

Ob ich auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, Instagram, Tiktok oder Youtube auftreten werde, ist noch nicht sicher, bisher konnte ich mich aus verschiedenen Gründen nicht dafür entscheiden. Ich halte mich auch sonst in Internetdiskussionen bislang sehr stark zurück (mit einer Ausnahme in früherer Zeit - die Ausnahme bestätigt die Regel). Meine Philosophie findet eigentlich - ausser ein paar wenigen besonderen PR-Aktionen - nur hier auf meiner Website statt. Die Website weist eine relativ gute Besucherzahl auf - nicht übermässig viele, aber auch nicht vernachlässigbar wenige.

P.S. Die Navigation der Website befindet sich - wie hier auf der Homepage - jeweils unten an der Seite.


PINBOARD


Puzzle Challenge (95/100):
Cool Moon - Warm Sun
.

In diesem Sommer gibt es hier eine Puzzle-Challenge mit 100 verschiedenen Puzzles zu verschiedenen Themen. In unregelmässigen Abständen gibt es neue Puzzles. Die Puzzles dauern ca. zwischen 10 bis 36 Minuten [bisherige Erfahrungswerte], Durschschnitt etwa 15 Minuten). Dies für die Ablösezeit von den beendeten Internettexten zum Zeitgeschehen (d.h. ich werde das Zeitgeschehen auf meiner Website nicht mehr kommentieren [diesen Entscheid habe ich während der Coronakrise getroffen]).

Best of Alte Puzzle Challenges. Mann auf dem Mond, (Philosophen-) Schule von Athen (Gemälde von Raffael), Sonnensystem (engl.), Periodensystem der Elemente, Noah's Arche, Flying Balloons, Patchwork, Fantasy Landscape, A Day at the Lake, Ori and the Blind Forest.



Hier gibt es aktuelle Hinweise zu dieser Website.


Mein neues Projekt zur Wissenschaft
(-> Wissenschaftstheorieseite).

Offener Brief an den Bundesrat bezüglich der negativen Wahlbeteiligung
(-> Bundesratsbrief).

Verzeichnis meiner Bücher mit Inhaltsangabe
(-> Verlagsseite).




Die Startseite dieser Website.
INTERNE NAVIGATION

Allgemeine Seiten   -   HOMEPAGE   Sitemap   Person   Kontakt   -
Philosophie   -   myphilosophy   Philosophiegeschichte   Philotimeline   -   Anderes   -    Spielemuseum    Ökoseite    Wissenschaftstheorie  -
Verlag   -   Verlag    -   Web & Info   -   Links   Internetbegriffe   Web-Publishing   -    Schweiz   -    Daten    Geschichte    Wahlen   -

SCREEN-ZOOM. 0.5, 0.75, 0.8, 0.9, 1.0, 1.1, 1.2, 1.25, 1.5, 2.0.

© Hirt Verlag + Publikation