Ein paar Angaben zu meiner Person.




Name: Hirt Marco. – Alter: 57. – Wohnort: Bern (Region). – Heimatort: Birrhard AG (mütterlicherseits: Oberthal BE). – Konfession: Christlich-ökumenisch. – Ausbildung: Matura Typus E (Wirtschaftmatur), Studium der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Universität Bern (Ökonomie [Betriebs- und Volkswirtschaft, Wirtschaftsmathematik und Statistik], Jurisprudenz [Privat- und Völkerrecht], Soziologie - nicht abgeschlossen [Weiterbildungen: diverse Computerkurse, Schule für Angewandte Linguistik SAL (Sprachen und Journalismus), Wirtschaftsinformatikschule WISS (Webpublishing)]). Berufliche Tätigkeiten: Philo-, Poly- und Pansoph, Philosophischer Publizist*, Spiel-Philosoph und Spieleautor (bisher noch ohne Publikation - ich arbeite daran), Webpublisher und ex-Sport-Journalist.

* Bisher habe ich vier philosophische Bücher publiziert: "Postmoderne Ontologie" (Oder: Die Relativierung des Relativismus, 2003), "Politika 2000+" (13 Punkte zur Schweizer Politik, 2016), "Vom Sein, vom Wahren und vom Guten" (2017) sowie "Geschichte der Philosophie" (Von der Ur-Idee zum Welt-All, 2018).

Ich beschäftige mich mit vielen verschiedenen Themen, insbesondere etwa mit Philosophie, Metaphysik, Ontologie, Ethik, Religion, Esoterik, Wissenschaft, Ökologie, Soziologie, Politik, Wirtschaft, Medien, Internet, Film, Geschichte, Fantasy, Science Fiction, Spiele (v.a. Brett-, Karten-, Würfel- und andere Gesellschaftsspiele sowie auch Spielgeschichte und Spielphilosophie), Schach, Sport, Fussball, Literatur, Musik (viele Sparten - eigentlich alles, was gut ist, in allen Sparten).


Meine Top-10... (Musik-) Alben (Einzelalben, keine Sammelalben): ABBA - The Album (1977), Big Country - The Crossing (1983 [2012 re-issue]), Canned Heat - Canned Heat (1967), Miles Davis - Kind of Blue (1959), Willie Dixon - Hidden Charms (1988), Stan Getz & João Gilberto - Getz / Gilberto (1964), Jethro Tull - Songs From the Wood (1977), Sam (aka Leslie) Phillips - The Indescribable Wow (1988), Stan Ridgway - The Big Heat (1986), Saga - On the Loose (1981). (Belletristische) Bücher: Alfred Andersch - Sansibar oder der letzte Grund (1957), Albert Camus - L'Étranger (dt. Der Fremde, 1942), G.K. Chesterton - The Innocence of Father Brown (dt. Die Unschuld von Pater Brown, 1911 [plus weitere Bücher der Serie]), Antoine de Saint-Exupéry - Le Petit Prince (dt. Der kleine Prinz, 1943), Fjodor M. Dostojewski - Prestuplenije i nakasanije (dt. Schuld und Sühne, 1866), Friedrich Dürrenmatt - Die Physiker (1962), Jostein Gaarder - Sofies verden (dt. Sofies Welt, 1991), Victor Hugo - Les Misérables (dt. Die Elenden, 1862), J.R.R. Tolkien - The Lord of the Rings (dt. Der Herr der Ringe, 1954/55), H.G. Wells - The Time Machine (dt. Die Zeitmaschine, 1895). - Filme: After the Dark (dt. The Philosophers - Wer überlebt?, 2013), It's a Wonderful Life (dt. Ist das Leben nicht schön?, 1946), King of Kings (dt. König der Könige, 1961), Paris, Texas (1984), Rebel Without a Cause (dt. ...denn sie wissen nicht, was sie tun, 1955), Taxi Driver (1976), The Front Page (dt. Extrablatt, 1974), The Jungle Book (dt. Das Dschungelbuch, 1967), The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring (dt. Der Herr der Ringe: Die Gefährten, 2001 [bzw. die ganze Trilogie]), 2001: A Space Odyssey (dt. 2001: Odyssee im Weltraum, 1968). - Gemälde: Leonid Afremow - Spirits By the Lake (2016), Sandro Botticelli - Venus (um 1490), Leonardo da Vinci - L'Ultima Cena (dt. Das letzte Abendmahl, 1497), Roger Dean - The Magician's Birthday (1972), Eugène Delacroix - La Liberté guidant le peuple (dt. Die Freiheit führt das Volk, 1830), Agnes Martin - Untitled (?), Claude Monet - Les Coquelicots (dt. Das Mohnblumenfeld, 1873), Edvard Munch: Skrik (dt. Der Schrei, 1893), Raffael: La scuola di Atene (dt. Die Schule von Athen, 1511), Vincent van Gogh - De sterrennacht (Sternennacht, 1889). - (Analoge) Spiele: Antoine Bauza & Bruno Cathala - 7 Wonders Duel (oder: 7 Wonders), Markus & Inka Brand - Village, Vlaada Chvátil - Codenames: Duet (dt. Codenames: Duett, oder: Codenames: Pictures, oder: Codenames), Xavier Georges - Carnegie, Walther Gerdts - Concordia, Grégory Oliver - Outlive, Uwe Rosenberg - Agricola, Reiner Stockhausen - Orléans, Martin Wallace - Via Nebula, James A. Wilson - Everdell.


Die Startseite dieser Website.
INTERNE NAVIGATION

Allgemeine Seiten   -   HOMEPAGE   Sitemap   Person   Kontakt   -
Philosophie   -   myphilosophy   Philosophiegeschichte   Philotimeline   -   Anderes   -    Wissenschaft   Spielemuseum   -
Verlag   -   Verlag   -   Web und Info   -   Links   Internetbegriffe   Web-Publishing   -    Schweiz   -    Daten    Geschichte    Wahlen   -

SCREEN-ZOOM. 0.5, 0.75, 0.8, 0.9, 1.0, 1.1, 1.2, 1.25, 1.5, 2.0.

© Hirt Verlag + Publikation