Das ist das Logo dieser Website.Hallo Besucher/-in. Auf meiner Website ist im Lauf der Jahre so viel Verschiedenes zusammengekommen, dass ich das vielleicht kurz erklären muss.

Wichtige Themen sind für mich seit vielen Jahre die Philosophie sowie PC/Internet/Webpublishing (durchaus auch mit Berührungspunkten). Die persönlichen Eckdaten dazu sind etwa die folgenden: 1988 erster PC, 1992 Beginn meines Interesses für die Philosophie (-> Philorel, Philotimeline), 2000 Internetzugang (-> Links) und Webpublisherkurs (-> Webpublishing, Internetbegriffe), 2001 Website online, 2003 Veröffentlichung des ersten philosophischen Buches (-> Verlag, myphilosophie).

Die weiteren Seiten thematisieren die politische Schweiz (-> Wahlen, Geschichte, Daten) - ein Thema, an welchem man in der Schweiz eigentlich nicht vorbeikommt - sowie die Kunst (-> Artmuseum): ich stamme ja auch aus der Fernseh-, Kino-, Radio- und Musikgeneration mit der ganzen wachsenden Popkultur der Moderne.

Beruflich eher etwas in eine länger vergangene Zeit reichen die Journalisten- und Sportseiten zurück. Ich war früher einige Zeit als (Sport-) Journalist tätig. Beide Themen - Medien und Sport - habe ich 2017 zwecks Themenkonzentration gekürzt. Von den früheren Sportseiten ist nur noch eine verblieben (-> Nationalteam).

Dazu kommen die begleitenden Seiten (-> Homepage [diese hier], Sitemap, Person, Kontakt). Ich hoffe, dass etwas Interessantes dabei ist. Auffallend ist natürlich auch meine Freude an Timelines und Tabellen - für mich immer wieder ein wichtiges Mittel, um die vielfältigen Informationen der Welt ein bisschen einzuordnen. Die Navigation der Website befindet sich - wie hier auf der Homepage - jeweils unten an der Seite.


PINBOARD



Bedeutende Menschen.

Das Time-Magazin hat wieder einmal die 100 einflussreichsten Menschen der Welt erkürt (wie jedes Jahr so auch diesmal ein bisschen arg US-zentriert - hoffentlich irrt man sich da nicht, wie sich die US-Politik in letzter Zeit immer öfter geirrt hat; in Europa scheint der kulturelle Einfluss der USA derzeit jedenfalls stark abnehmend zu sein - vor nicht allzu langer Zeit war die USA noch cool, heute ist sie nur noch US-mässig [so viel macht der Wechsel von einem Obama zu einem Trump aus, u.a.]). Immer wieder seltsam: wenn man denkt, man sei doch einigermassen am aktuellen Medienpuls dabei und trotzdem die meisten dieser Leute nicht kennt. Die Lücken sind so gross, dass man nicht einmal googeln mag nach den Unbekannten. In welcher Welt leben wir eigentlich heute? (Freilich: Vertreter aus der UNO oder der EU fehlen hier glaublich ich, u.a. - ist Roger Federer wirklich so viel einflussreicher in der Welt als diese: ich würde das doch relativ stark bezweifeln; was man in dieser Liste natürlich vollkommen vergebens sucht, sind Philosophen: da war vor ein paar Jahren, glaube ich, noch ein Noam Chomsky mitdabei, und da war es auch noch chic, irgendeinen Philosophen mitdabei zu haben, aber Chomsky ist inzwischen offenbar zu alt geworden, und danach scheint nichts mehr zu kommen - der Menschheit gehen die Gedanken aus, mit unabsehbaren Folgen).

P.S. Ich google sie doch, da man als Journalist - welcher ich (trotz allem) ja auch bin - kein Unwissender sein möchte.

Und dies... Trump-Russia-Wikileaks-Gate, die politische Katastrophe für Trump und sein Amerika? Die Demokraten haben lange geschwiegen, jetzt melden sie sich zurück. SVP-Bundesrat Maurer lobt derweil die Trump-Administration - er ist seit seinen Zeiten als (äusserst umtriebiger) SVP-Präsident bekannt für seine tendenziösen Meinungen und Aussagen. Der Eindruck täuscht wohl nicht, dass wir täglich fortschreiten im eingeschlagenen Weg der Links-/Rechts-Polarität und Schwarz-/Weiss-Politik - ohne zu wissen, wo uns dies letztlich hinführen wird. Es gibt nur noch wenige Politiker, die eines unabhängigen Urteils fähig sind, dabei ist doch dies gerade mitunter eine Definition des Begriffs vom Politiker (denn dieser Begriff kommt vom griechischen Polis-Begriff, welcher nicht irgendeine rechte oder linke Filterblase bezeichnet, sondern eine vielfältig zusammengesetzte Gesellschaft - gerade in der Schweiz besteht freilich die Gefahr, dass sich Staatspolitiker gar nicht allzu staatsmännisch zu geben brauchen, weil sie ja nur einer von sieben sind [es gibt viele Beispiele dafür - wer aber soll diesen Staat tragen, wenn er ein Problem hat (die Schweiz ist in der glücklichen Lage, dass sie noch nie ein grösseres Problem hatte, ausser zur Zeit von Napoleon, welcher es aber als kleiner Schweizfan so klein machte, wie es möglich war)]).


Die Seite zur Philosophiegeschichte wird überarbeitet (Philorel-Seite).

Meine Philosophie: noch etwas genauer auf den Punkt gebracht (myphilosophie-Seite).

Das Webportal bietet interessante Web-Links zu verschiedenen Themen (Links-Seite).





Die Startseite dieser Website.
INTERNE NAVIGATION

Allgemeine Seiten   -   HOMEPAGE   Sitemap   Person   Kontakt   -
Philosophie und Kultur   -   Verlag   myphilosophy   Philorel   Philotimeline    Artmuseum   -
Web und Info   -   Links   Internetbegriffe   Web-Publishing   -    Schweiz   -    Daten    Geschichte    Wahlen    Nationalteam  -

SCREEN-ZOOM. 0.5, 0.75, 0.8, 0.9, 1.0, 1.1, 1.2, 1.25, 1.5, 2.0.

© Hirt Verlag + Publikation