Das ist das Logo dieser Website.Hallo Besucher/-in. Dies ist meine private Website mit philosophischen und anderen Inhalten (Politik, Internet, Spiele).

Ich gehöre zur letzten Generation von reinen Bücherphilosophen ebenso wie zur ersten Generation von Webphilosophen. Philosophie und Internet gehörten denn auch stets zu den bedeutendsten Themen auf dieser Website. Die persönlichen Eckdaten dazu sind etwa diese: 1988 erster PC, 1992 Beginn meines Interesses für die Philosophie (-> Philorel, Philotimeline), 2000 Internetzugang (-> Links) und Webpublisherkurs (-> Webpublishing, Internetbegriffe), 2001 Website online, 2003 Veröffentlichung des ersten philosophischen Buches (drei weitere Bücher 2016-2018 -> Verlag, myphilosophie - neuere Texte/Themen: Philotexte).

Ein neueres Thema ist der Bereich der analogen Spiele (Brett-, Karten- und Würfelspiele). Eine Seite zur Geschichte der analogen Spiele zeigt den Boom dieses Bereichs seit den mittleren 1990-er Jahre (-> Spielemuseum). Hobbymässig habe ich angefangen, selber Spiele zu kreieren (was ich in sehr kleinem Stil schon in meiner Kindheit gemacht habe). Dies ist für mich ein Ausgleich zu meiner philosophischen Tätigkeit, was man nur verstehen kann, wenn man weiss, wie tief und konzentriert ich mit der Philosophie beschäftigt war.

Die weiteren Seiten thematisieren die politische Schweiz (-> Wahlen, Geschichte, Daten), was für mich auch ein philosophisches Thema ist (mit der einzigen realexistierenden Direkten Demokratie). Dazu kommt eine Seite zur Schweizer Fussball-Nationalmannschaft (-> Nationalteam). Ferner gibt es die begleitenden Seiten (-> Homepage [diese hier], Sitemap, Person, Kontakt). Die ältesten Seiten sind die Philosophentimeline und die Internetbegriffeseite. Der Inhalt hat stets ein bisschen gewechselt, gewisse Themen sind aber auch geblieben. Ich hoffe, dass etwas Interessantes für Sie dabei ist.

Mit der Aufschaltung der Website gehörte ich im Jahr 2001 zu den Webpionieren von selber gestalteten privaten Websites der zweiten Generation. Website Templates und Social Media haben dazu geführt, dass es nicht mehr allzu viele private Websites im Netz gibt. Die meisten Privatsites aus jener Zeit sind entweder schon längst aus dem Internet verschwunden oder werden nicht mehr aktualisiert.

Für mich ist die Website nachwievor eine bedeutende Unterstützung für meine Philosophie (zumal ich mich bisher dazu entschlossen habe, auf den Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram nicht aufzutreten [Grund: Konzentration auf die Website - lieber etwas Rechtes, als drei oder vier halbe Sachen (und schliesslich geht es letztlich ja alleine um die Webpräsenz, welche hiermit gegeben ist [und bisher hat mir das eben auch gereicht])]).

Zu den Internettexten zum Zeitgeschehen (siehe im Pinboard). Diese gibt es seit dem Jahr 2003 auf meiner Website (zeitweilig auch als [Polit-] Blog unter verschiedenen Titeln). Drei Jahre vor Twitter habe ich hier bereits meine eigenen aktuellen (Kurz-) Nachrichten gesendet (freilich nicht auf einer Social-Media-Plattform, sondern auf meiner eigenen Website eben - der Sinn davon ist vielfältig, und war zu verschiedenen Zeiten wiederum anders, hat sich aber bis heute erhalten; die Texte sind nicht langfristig relevant, sondern sind einfach nur kurzfristig ausgeworfene und dahingeworfene Sachen, die teils in meine Philosophie hineinfliessen, teils auch nicht: sie gehören ausdrücklich nicht zu meiner offiziellen Philosophie, sondern dazu gehört nur, was ich in meinen Büchern veröffentliche).

Zur Website allgemein. Natürlich: so etwas gibt es im Web nicht zweimal, sondern nur einmal (nämlich: hier). Es dürfte über viele Jahre hinweg eine der aktivsten privaten Websites im ganzen World Wide Web gewesen sein (wenn nicht die aktivste überhaupt) - punkto aktueller Beiträge (wer die Website über längere Zeit mitverfolgt hat, weiss das). Private Websites gab es früher viele - nicht nur von Künstlern und Sportlern, sondern eben auch von privat angefressenen Webpublishern - aber kaum eine wurde über eine so lange Zeit mit einer solchen Intensität betrieben. Viele Jahre gab es für mich fast nur Philosophie und Website (und ein relativ schmales Privatleben dazu - wir frühen privaten Webpublisher der ersten und der zweiten Stunde haben natürlich noch viel kleinere Brötchen gebacken als die heutigen Influencer [da steckt(e) viel Idealismus, aber wenig Ertrag dahinter], aber trotzdem! [Es gehört eben auch mit zur Internetgeschichte.]).

P.S. Die Navigation der Website befindet sich - wie hier auf der Homepage - jeweils unten an der Seite.


PINBOARD




Giant Buddha Leshan.


Hier gibt es aktuelle Hinweise zu dieser Website.

Der lange (Buch-) Text zur Philosophiegeschichte ist zurück (-> Philorel-Seite).

Die Seite zur Fussball-Nationalmannschaft ist zurück (-> Nationalteam-Seite).

Die Seite zu meiner Philosophie wurde überarbeitet (-> myphilosophy).




Die Startseite dieser Website.
INTERNE NAVIGATION

Allgemeine Seiten   -   HOMEPAGE   Sitemap   Person   Kontakt   -
Philosophie   -   Verlag   Philotexte   Philorel   myphilosophy   Philotimeline   -   Kultur, Spiel & Sport   -   Spielemuseum -
Web & Info   -   Links   Internetbegriffe   Web-Publishing   -    Schweiz   -    Daten    Geschichte    Wahlen    Nationalteam   -

SCREEN-ZOOM. 0.5, 0.75, 0.8, 0.9, 1.0, 1.1, 1.2, 1.25, 1.5, 2.0.

© Hirt Verlag + Publikation