Das ist das Logo dieser Website.Hallo Besucher/-in. Auf meiner Website ist im Lauf der Jahre so viel Verschiedenes zusammengekommen, dass ich das vielleicht kurz erklären muss.

Wichtige Themen sind für mich seit vielen Jahre die Philosophie sowie PC/Internet/Webpublishing (durchaus auch mit Berührungspunkten). Die persönlichen Eckdaten dazu sind etwa die folgenden: 1988 erster PC, 1992 Beginn meines Interesses für die Philosophie (-> Philorel, Philotimeline), 2000 Internetzugang (-> Links) und Webpublisherkurs (-> Webpublishing, Internetbegriffe), 2001 Website online, 2003 Veröffentlichung des ersten philosophischen Buches (-> Verlag, myphilosophie).

Die weiteren Seiten thematisieren die politische Schweiz (-> Wahlen, Geschichte, Daten) - ein Thema, an welchem man in der Schweiz eigentlich nicht vorbeikommt - sowie die Kunst (-> Artmuseum): ich stamme ja auch aus der Fernseh-, Kino-, Radio- und Musikgeneration mit der ganzen wachsenden Popkultur der Moderne.

Beruflich eher etwas in eine länger vergangene Zeit reichen die Journalisten- und Sportseiten zurück. Ich war früher einige Zeit als (Sport-) Journalist tätig. Beide Themen - Medien und Sport - habe ich 2017 zwecks Themenkonzentration gekürzt. Von den früheren Sportseiten ist nur noch eine verblieben (-> Nationalteam).

Dazu kommen die begleitenden Seiten (-> Homepage [diese hier], Sitemap, Person, Kontakt). Ich hoffe, dass etwas Interessantes dabei ist. Auffallend ist natürlich auch meine Freude an Timelines und Tabellen - für mich immer wieder ein wichtiges Mittel, um die vielfältigen Informationen der Welt ein bisschen einzuordnen. Die Navigation der Website befindet sich - wie hier auf der Homepage - jeweils unten an der Seite.


PINBOARD



Sensationell! Die Deutschen Hockeyspieler zeigen den Schweizer Eis-Kummerbuben, was eine Olympialeistung ist (4:3 gegen Kanada). Einmal mehr war das schlechte Auftreten von Schweizer Teams bei Olympia auffallend. Heute vergab die Biathlonstaffel der Herren ihre Chancen schon in der ersten Ablöse noch kläglicher als die Langlaufstaffel - das Resultat freilich war das Selbe: sowohl Langläufer Baumann (eine halbe Minute hinter Estland) wie auch Biathlet Wiestner (eine Minute hinter Rumänien) übergaben weit abgeschlagen als Letzte des Feldes an die weiteren Läufer (beide Staffeln konnten noch drei Ränge gut machen, die Biathleten, welche als aktuelle Weltnummer 6 gestartet waren, klassierten sich am Ende aber als Letzte der nicht überrundeten Staffeln auf Platz 15, immer noch hinter Estland und Rumänien [das ist nicht nur schlecht, sondern richtig peinlich (die Rumänen belegten beim 15km-Sprint die Ränge 68, 86 [Zweitletzter] und 87 [Letzter])]). Als grosser Staffelfan erlebte ich da zweimal maximalen Frust. Wiestner wie Baumann waren nach ihrem Lauf richtig geschockt von ihrer eigenen Leistung und konnten sich dies überhaupt nicht erklären, und genau gleich erging es ja auch dem Eishockeyteam. Katastrophal schlechte Leistungen, absolut keine Erklärungen (bei jeweils grossen Ambitionen vor dem Start). Da müsste etwas gehen im Schweizer Sport - bezüglich solcher Olympia-Mannschaftsleistungen - aber ich befürchte, mit meiner kleinen Ahnung vom Schweizer Sport- und Verbandswesen, dass eher nichts gehen wird.


Die Seite zur Philosophiegeschichte wird überarbeitet (Philorel-Seite).

Meine Philosophie: noch etwas genauer auf den Punkt gebracht (myphilosophie-Seite).

Das Webportal bietet interessante Web-Links zu verschiedenen Themen (Links-Seite).




Die Startseite dieser Website.
INTERNE NAVIGATION

Allgemeine Seiten   -   HOMEPAGE   Sitemap   Person   Kontakt   -
Philosophie und Kultur   -   Verlag   myphilosophy   Philorel   Philotimeline    Artmuseum   -
Web und Info   -   Links   Internetbegriffe   Web-Publishing   -    Schweiz   -    Daten    Geschichte    Wahlen    Nationalteam  -

SCREEN-ZOOM. 0.5, 0.75, 0.8, 0.9, 1.0, 1.1, 1.2, 1.25, 1.5, 2.0.

© Hirt Verlag + Publikation